BikeTalks

jeden ersten Mittwoch 19 Uhr, im Hotel Hohenstauffen, Salzburg

1. BikeTalk, Mittwoch 5.2.2020, 19 Uhr, Hotel Hohenstaufen, Elisabethstrasse, Salzburg

Zuhören, Diskutieren, Vernetzen, Handeln

Ich lade überregionale und internationale Fachleute und Aktivistinnen ein um voneinander zu lernen und konkrete Handlungschritte für eine Verkehrswende zu entwickeln. Wir denken vom Fahrrad aus. 

Wir bringen Leute abseits der virtuellen Blasen an einen Tisch. Wir schaffen Vernetzung. Wir formulieren Visionen. Wir entwickeln Strategien um die öffentliche Meinung und den Kontakt zu PolitikerInnen zu verändern.

Das Fahrrad ist das Mittel um die Verkehrssituation in der Stadt schnell, billig und grundlegend zu ändern. Auf welche Schritte abseits der Förderung des Radverkehrs können wir uns einigen ? (Förderung des Öffentlichen Verkehrs, Ideen für eine sinnvolle Nutzung von Autos....)

Das Reden über Fahrradpoltik ist Teil der Radkultur.

Das Fahrrad ist ein gutes Mittel um die Sinnhaftigkeit von Digitalisierung und E-Mobilität zu überprüfen. 

Salzburg darf Kopenhagen werden

PolitikerInnen sind eingeladen unsere Gespräche mitzuverfolgen. Als Höhepunkt der ersten BikeTalks ist eine öffentliche Diskussion mit EntscheidungsträgerInnen und in Zusammenarbeit mit den "Salzburger Nachrichten" im September 2020 angedacht. 

Die Gäste

5.2.2020: Alec Hager , Gründungsmitglied und langjähriger Obmann der Radlobby Österreich, derzeit Geschäftsführer der Radadvokaten: Büro zur Mobilitätswende

6.5.2020 Andreas Schuster: Mitinitiator des Radentscheids München

angefragt:

Karl Reiter und Susanne Wright: fgm-Amor, Graz Cyclelogistics

Swantje Michaelsen: ADFC Hannover und Mitinitiatorin des Projekts Hannah -Lastenräder für Hannover , 2018 Obfrau des Forums Freie Lastenräder 

angedacht:

Fahrradbotschafter von Kopenhagen

Gespräch zwischen VertreterInnen des VCÖs, der Radlobby Österreich und der "Verkehrswende Jetzt"

Der Ort und drumherum

Der Ort für diese Treffen ist das Hotel Hohenstaufen in der Elisabethstrasse 19, in 5020 Salzburg. Dieses Hotel hat Anfang der 90-er voll auf den Fahrradtourismus gesetzt und dadurch überlebt. Das ist einerseits eine  schöne Geschichte, andererseits ist der Saal mit den alten Sesseln sehr bequem um miteinander ins Gespräch zu kommen. 

Zudem ist sein 2017 im Nachbarhaus das Sozialprojekt Velorep eine neue Heimstätte gefunden und heißt nun Carlavelorep. Durch die BikeTalks wird diese Gegend noch mehr zu einem Ort der Radkultur in Salzburg. 

Die Veranstaltungen werden mit modernen Techniken mitzuerfolgen sein. Auch kann übers Netz mitdiskutiert werden. Das kann ermöglichen, dass manche Gäste über diese Verbindung anwesend sind. Dadurch ersparen wir uns Fahrkosten und es ist möglich eine Strategie zu überlegen wie wir diese Gespräche auch für andere Städte nutzbar machen können. Die technische Begleitung der Veranstaltung übernimmt David Röthler

Natürlich werden die Veranstaltungen auf meinem Blog dokumentiert. Vielleicht werden die Videoaufnahmen der Veranstaltungen auf einem eigenen youtube-Channel dokumentiert. Eine Kooperation mit den Salzburger Nachrichten wäre sehr gut, damit die Veranstaltungen angekündigt und eventuell auch in der Zeitung besprochen werden. Der Höhepunkt soll eine Veranstaltung in Zusammenarbeit mit den  Salzburger Nachrichten sein bei der EntscheidungsträgerInnen der Stadt  eingeladen werden um konkrete Schritte festzulegen. Diese Veranstaltung kann z.b.  im Rahmen der Salzburger Verkehrstage oder der europäischen Mobilitätswoche im September 2020 stattfinden. 

Am Tag vor den BikeTalks wird es in der OK Werkstatt (Glockengasse 4c, Salzburg ) ab 19 Uhr Treffen geben bei denen es darum geht voneinander und miteinander zu lernen in Bezug auf Fahrradtechnik. Ich laden dazu verschiedene passionierte Fahrradschrauber aus Salzburg und anderen Städten ein. Weiteres finden Sie auf der Unterseite TechTalks auf dieser Homepage.